System Thoma Holz100 – Argumente Holzhaus

System Thoma Holz100 – 100% aus Holz – Einstofflichkeit

Durch und durch Holz, System Thoma Holz100 – unbehandelt und giftfrei – für optimales Raumklima, atmende Wände ohne Schimmel oder Kondensat und für die Umwelt. Kein Schwund durch holzverdübelten Kreuzlagenaufbau und keine Undichtheiten und Kältebrücken. Verringerung des Risikos auf NULL.

Ihr Vorteil:

  • Ein Haus, das in allen Bauteilen atmet.
  • 50 Jahre Garantie gegen Schimmel und Kondensation



Natürliche Gesundheit – Wohngesundheit

Heimeliges Wohnen in 100% naturreinem Holz heißt auch, dass es keine giftigen Ausgasungen, wie z.B. durch Leime, Holz“schutz“mittel und andere Chemikalien gibt. Wohnen in vollem Holz wirkt ausgleichend, entspannt und beruhigt nachweisbar unsere Herzfrequenz, stärkt unser Immunsystem. Bester und erholsamer Schlaf.

Allergikereignung durch pilzresistentes Mondholz und natürliche Hausstaubreduktion durch Vollholz .

Ihr Vorteil: Gesundheit – 100% frei von ausgasender Chemie (Leime, Holzschutzmittel etc.)

Wohlfühlklima – Behaglichkeit – Auskühldauer

Die große System Thoma Holz100-Masse macht es möglich: im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl. System Thoma Holz100 sorgt dafür, dass Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ausgeglichen werden. Eine einmalige natürliche Klimatisierung, die nur mit Wänden, Dächern und Decken aus 100% Holz möglich ist. System Thoma Holz100 dämmt, speichert und puffert gleichermaßen perfekt, sodass jedes System Thoma Holz100-Haus zu einer Wohlfühloase wird. Im Winter erreicht das System Thoma Holz100 Bestwerte, bezogen auf die Auskühldauer (bis zu 360h)

Ihr Vorteil: Messbare Wohlfühldaten die weit über dem Stand der Technik liegen.




Holz vom richtigen Zeitpunkt

Verwendet wird für das System Thoma Holz100 nur nachwachsendes, PEFC-zertifiziertes, heimisches Holz, zum richtigen Zeitpunkt geerntet. Dieses Holz bietet Schädlingen fast keine Nahrung, ist dichter und daher insgesamt auf natürliche Weise dauerhafter.

Ihr Vorteil: Beständigkeit und Werthaltigkeit für Generationen auf natürlichem Weg.

Wie funktioniert es?

Kanthölzer und Bretter werden stehend, liegend und diagonal zu kompakten Bauelementen geschichtet. Staubtrockene Buchenholzdübel durchdringen diese Schichten in der vollen Stärke des Wandelementes. Die Dübel nehmen an ihrem neuen Ort Restfeuchtigkeit auf und quellen unlösbar, wie fest verwachsene Äste, in die umgebenden Hölzer hinein. Kraftvoll verbinden sie so die Einzelteile zu einem massiven Ganzen.

Ihr Vorteil: Mechanische statt chemische Verbindung verbessert den Holzbau wesentlich.

Weitere Informationen und Kontakt 




Author: UeliWittwer

Share This Post On

Pin It on Pinterest