Western Red Cedar oder Rot-Zeder Holz

Der Riesen-Lebensbaum, Western Red Cedar (Thuja plicata)

Western Red Cedar oder Riesen-Thuja ist eine Nadelbaum-Art in der Gattung der Lebensbäume (Thuja) aus der Familie der Zypressengewächse (Cupressaceae).

Im englischen Sprachraum wird er Western Red Cedar genannt.
Herkunft: Nordwestamerika.

Der Riesen-Lebensbaum ist eine forstlich wichtige Baumart im Nordwesten Amerikas. Er besitzt ein leichtes, dauerhaftes Holz mit weißem Splint und rotbraunem Kern. Das wertvolle Holz wird unter dem Namen Red Cedar gehandelt. Aus dem Holz lassen sich vorzügliche Schindeln gewinnen. Die Indianer der Nordwestküste hatten vielseitige Verwendungen für den Riesen-Lebensbaum: Aus dem Holz wurden Kanus, Häuser und Totempfähle hergestellt und die Rinde wurde zu Seilen und Netzen verarbeitet.

Red Cedar ist der „Eckpfeiler der Nordwestküste der indianischen Kultur „.

Es wird gesagt, dass, wenn ein Mensch sich mit dem Rücken an den Baumstamm anlehnt, er die Lebenskraft des Baumes erhält. Red Zeder wurde zur Behandlung einer Vielzahl von Beschwerden verwendet. Red Zeder ist der so genannte „Baum des Lebens“ und wird noch immer mit dem höchsten Respekt von allen Nordwestküstenvölkern wegen ihrer heilenden Kräfte hoch geachtet.




Ein Coast Salish Mythos besagt: Der Große Geist hat den Western Red Cedar zu Ehren eines Mannes geschaffen, der immer bereit war, den anderen zu helfen: Wenn er stirbt, und wo er begraben liegt, wird ein Zeder Baum wachsen und dieser wird nützlich sein für die Menschen – die Wurzeln für Körbe, die Rinde für Kleidung, das Holz für Obdach „(Pojar und Mackinnon 1994).

Der schnell oder langsam wachsende Baum, je nach Höhenlage wird 25 bis 45 m hoch. Die Stämme sind in Längen von ca. 15 m bis 25 m astfrei und zwischen 0,5 und 2,0 m dick. Der Splint ist 2-5 cm breit und weißlich, das Kernholz gelb-rötlichbraun bis rotbraun, dunkelt aber noch nach. Das harzarme Holz hat keine Harzkanäle, es duftet aromatisch nach Zedern.

Es ist geradefaserig mit deutlichen Jahresringen, wobei das schmale Spätholz dunkler, einseitig scharf begrenzt als Fladern auffällig erscheint. Der Stamm ist stark abholzig und hat eine breit auslaufende Basis.

Die Blätter sind schuppenförmig und stehen angedrückt. Sie duften selbst ohne Reiben bereits aromatisch; der Duft ist fruchtig und erinnert an Ananas oder Äpfel. Die Darrdichte beträgt ca. 0,35 g/cm3, die Rohdichte beträgt ca. 0,33 bis 0,46g/cm3.

Das Holz ist weich, ziemlich fest, gut zu bearbeiten, aber schwer zu spalten. Es ist gut zu trocknen. Das Holz älterer Bäume der Western Red Cedar kann spröde sein. Es schwindet wenig und hat ein gutes Stehvermögen.




Haltbarkeit: gegen Pilz- und Insektenbefall dauerhaft beständig. Witterungsfest.

Verwendung: Bauholz für geringe Beanspruchung, aber sehr form- und fugenfest für Innen- und Außenbau. Bei Trocknung sehr geringe Rissbildung. Das Naturstammhaus aus Red Zeder ist immer ein Traum-Holzhaus für jeden, der die Natur liebt und versteht.

Kanadische Western Red Cedar ist kein Tropenholz!

Während der letzten Jahre hat Kanada sich an die Spitze der Länder gesetzt , die eine nachhaltige Wald Bewirtschaftung unterstützen und auch das Konzept verfolgt, das die Wälder allen Menschen zur Nutzung zur Verfügung stehen sollten.

Author: UeliWittwer

Share This Post On

Pin It on Pinterest